Die Tonbandgerätewerkstatt, Tonbandgeräte Reparatur und Wartung

 

 

 

B77

Bilder von Generalüberholungen ReVox B77

Die B77 kann im weitesten Sinn als Weiterentwicklung der A77 angesehen werden. Die Signalverarbeitung unterscheidet sich kaum von der der A77. Die Laufwerksteuerung ist jetzt fehlbedienungssicher. Der mechanische Aufbau ist noch besser durchdacht und noch wartungsfreundlicher. Das Gerät kann innerhalb weniger Minuten fast vollständig zerlegt werden. Es ist eine Freude, an diesem Gerät zu arbeiten. Die B77 ist die Basis der Profiversion PR99. Es gab unzählige Sonderversionen.

Auszutauschende Teile bei einer B77 MK II, hier incl. der Aufnahmerelais und Motorkondensatoren

Teile B77

Ein spezielles Problem der B7xx Reihe ist die Nextel-Lackierung. Dieser Lack war offensichtlich damals technisch noch nicht ausgereift. Etliche Gehäuse sind heute recht unschön geworden. Der Lack ist sehr stoßempfindlich und neigt gelegentlich dazu, leicht krebrig zu werden.
Das Klebrige der Oberfläche lässt sich mit wenig Aufwand beseitigen, aber die optischen Schäden nicht. Da hilft dann nur eine Neulackierung. Heute ist dieser Lack wesentlich haltbarer, es ist heute ein Zweikomponentenlack. Nach solch einer Neulackierung sehen die Gehäuse tatsächlich wieder aus, wie am allerersten Tag.
Anbei zwei Fotos, die ein schlechtes Gehäuse neben einem neu lackierten Gehäuse zeigen.

Nextel 1 Nextel 2

Diese Arbeiten mache ich nicht selbst. Ich lasse sie machen bei einem professionellen Lackierer ganz in der Nähe.

Letzte Aktualisierung dieser Seite am 10.05.20

Fachwerkstatt für HiFi-Geräte, speziell Tonbandgeräte.